Art.-Nr. 41000/12 – Federwaage Medio-Linie, mit Spezialhaken für Oliven, 1000 g





Empfohlene Verkaufspreise
zuzüglich MWST und Versand
CHF  68.00 EUR  60.52 USD  71.49


Technische Daten
Artikel-Nr. 41000/12
Kapazität 1000 g
Teilung 10 g
Farbe blau
Präzision 0.3%
Tarabereich (Nullstellung) ~ 20%
Schleppzeiger 1 Stk + 1 Stk Ersatz
S (Skalenlänge) 100 mm
L0 (Länge unbelastet) 244 mm
Lm (Länge maximal) 344 mm
(Durchmesser) 12 mm
Bauteile alle korrosionsfrei
Netto Gewicht 34 g
Brutto Gewicht 49 g
Messlage beliebig
Benutzer Kalibrierung nein (nur durch Hersteller)
Bedienungsanleitung DE/EN/FR/IT/ES/PT/NL
Verpackung transparentes Teleskop Schutzrohr
Garantie 3 Jahre
Code EAN13 7612348410125
Zolltarif Nummer 8423.8100
Ursprungsland Schweiz (CH)
Qualitäts-Bild (RGB) Detailinfomationen

Kurzbeschrieb
Sondermodell mit drehbarem Spezialhaken für die Umschliessung von Früchten (z.B. passend für Oliven jeglicher Grösse). Schleppzeiger (1 Stk mitgeliefert + 1 Ersatz) für Maximalkraftanzeige pro Ausreissprobe. Das Ergebnis ist ein Reifekriterium und dient der Bestimmung des Erntezeitpunktes. Genaueste handliche Federwaage mit robustem, eloxiertem und abriebfreiem Aluminiumrohr sowie langer Präzisionsskala mit hoher Auflösung. Tara- und Nullstellvorrichtung sowie dreh- und schwenkbarer Aufhängebügel. Ein langlebiges präzises Messmittel zur Zugkraftmessung. Immer einsatzbereit, ohne Batterien. Ein tausendfach bewährtes Schweizer Qualitätsprodukt vom Weltmartktführer.
Anwendung
Die EU empfiehlt die Messung von Ausreisskräften von Früchten (insbesondere Oliven) in Stichproben als Kriterium für den Erntezeitpunkt und die Qualität.
Anleitung
  1. Messhaken am Schaft gänzlich herausziehen, bis er klemmt und passend gerichtet werden kann.
  2. Die Waage wird in die jeweilige Messlage gebracht (z.B. Waage schräg nach unten, Haken schräg nach oben, in Richtung des Olivenstiels).
  3. Den Nullpunkt mit der Stellschraube justieren.
  4. Schleppzeiger gegen den Nullpunkt schieben.
  5. Hakenöse um den Stiel und die Frucht legen.
  6. Kontinuierlich am Bügel der Waage ziehen (die Dehnung der Waage sollte von 0 - 1000 g in etwa 3 Sekunden in axialer Richtung erreicht werden). Die Frucht wird sich während dieser Zugbelastung irgendwann lösen und der Schleppzeiger bei dieser Maximalkraft stehen bleiben. ACHTUNG: Darauf achten, dass zurückfedernde Äste den Schleppzeiger auf dem Skalen-Rohr nicht vor der Ablesung verschieben.
  7. Die Messung an verschiedenen Früchten wiederholen (10 x), dokumentieren und den Durchschnittswert als Ergebnis übernehmen.